"Eine Sprache finden.....(A.06.19)"

In der praktischen Umsetzung des Konzeptes der Neuen Autorität erleben wir wiederholt, dass es schwierig erscheint, KlientInnen, KollegInnen oder MitarbeiterInnen, sowie unsere Kunden in Seminaren zu motivieren in eine aktive Umsetzung zu kommen. Es entsteht nicht selten eine Hilflosigkeit in der Vermittlung. Auch Einrichtungsleiter berichten dies immer wieder. Da, wo die Umsetzung und Vermittlung gelingt, scheint es ein kommunikatives Agreement zwischen den Coaches/TrainerIn und KlientInnen/KundInnen zu geben. Schaut und hört man genauer hin, zeigt sich eine Sprache, die es erleichtert in Kontakt zu kommen und zu bleiben. 
Diese Sprache gestaltet und stabilisiert offensichtlich die Qualität, Möglichkeit und Ausgestaltung der Begegnung. Sie zeichnet sich in der Regel durch 3 Funktionsebenen aus: Gestaltung der Beziehung (Kooperation), Klarheit und Verdeutlichung von Positionen und eines sicheren Gegenübers und Transparenz im Sinne des moralischen Anspruchs und der Bekanntmachung der eigenen Schritte. Dies lässt sich in einem Werte-Dreieck „Beziehung, Gegenüber und Transparenz“ ausdrücken. Es entstehen „Sprachräume“, die im Gespräch schon das Konzept der Neuen Autorität lebendig werden lassen. 
In diesem Seminar werden wir der Gestaltung und Entwicklung dieser Sprachräume nachgehen. Bruno Körner und Martin Lemme werden ihre Erfahrungen diesbezüglich verdeutlichen. Die TeilnehmerInnen werden angeregt, ihre eigene Sprache zu sensibilisieren und auszugestalten, so dass eine gute Entwicklung im Kontakt mit KundInnen und KlientInnen möglich ist. 

Zielgruppe:
Dieses Seminar richtet sich an Coaches, die aktiv mit dem Konzept der Neuen Autorität arbeiten, Einrichtungsleiter, SupervisorInnen sowie Fachleute aus Pädagogik, Psychologie, Sozialarbeit und alle InteressentInnen, die sich mit dem Konzept von Prof. Dr. Haim Omer zur "Neuen Autorität" intensiver auseinandersetzen wollen, die Haltungen und Interventionsmöglichkeiten dieses Ansatzes vertiefen und in ihrer beruflichen Praxis anwenden möchten.
Martin Lemmeund Bruno Körnersind mit dem Konzept seit mehr als 14 Jahren vertraut und haben dies in Deutschland gemeinsam wesentlich mit- und weiterentwickelt. Sie stehen in engem Austausch mit Haim Omer und seinem Team in Tel Aviv sowie Arist von Schlippe und führen mit ihnen gemeinsam Seminare und Tagungen durch. Beide sind Gründungsmitglieder des Internationalen Netzwerkes „NVR-Psy“ sowie des „Netzwerkes Neue Autorität (NeNA)“.

Seminardurchführung:
Das Seminar ist mit der Leitung durch Martin Lemme und Bruno Körner geplant.
Es wird durchgeführt ab einer Teilnehmerzahl von 8 Personen von dem erstgenannten Trainer der Seminarausschreibung. Ab einer Teilnehmerzahl von 16 Personen wird das Seminar von beiden genannten Trainern der Ausschreibung durchgeführt. 
Ca. vier Wochen vor Seminarbeginn werden die Teilnehmer darüber informiert. 

SyNA behält sich vor im Krankheitsfall einen anderen Trainer für das Seminar zu bestellen (siehe AGBs). 




Zurück zur Übersicht     Für dieses Seminar anmelden

Überblick

Seminarzeiten: 
Mittwoch         25.09.2019     10.00-18.30 Uhr
Donnerstag     26.09.2019     09.00-16.15 Uhr

Kosten pro Modul:
Seminargebühr: 250,--€

Tagungspauschale für Tag 1. + 2. bei 2/ 3-Tages-Veranstaltungen mit 36,50 €/Person/Tag 
Tagungspauschale für Tag 3. bei  3-Tages-Veranstaltungen mit 9,00 €/Person.
Diese Kosten sind direkt mit dem Tagungshaus abzurechnen. 

Seminarort:
Burkardushaus
Am Bruderhof 1
97070 Würzburg
Tel. 0931-38664400
http://www.burkardushaus.de

Download:
Seminarbeschreibung



Die verbindliche Buchung ist möglich. Klicken Sie auf Anmelden und füllen Sie das folgende Formular aus.
Sie wird verbindlich durch Überweisung der Seminarkosten.

Die weiteren Details entnehmen Sie bitte unseren
Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Für dieses Seminar anmelden