"Frühe Erziehung" (A.05.18)

Aufbauseminar: Frühe Erziehung - Neue Autorität im Kontext der frühen Entwicklung von Kindern und Familien

Die Stärkung elterlicher und professioneller Erziehungskompetenzen ist ein nachhaltiger Ansatz zur Sicherstellung einer gesunden und positiven Entwicklung von Kindern in den ersten Lebensjahren. Wie wollen wir erziehen? Worauf bereitet unser heutiges Bildungssystem junge Menschen und Familien vor. Wichtig scheinen für Kinder und Erziehende:

  • Entwicklungsmöglichkeiten für soziale Kompetenzen, Konfliktlösungsstrategien
  • Entfaltung von Potentialen, Lust am Entdecken und Spielen, Kreativität, Ressourcen nutzen, Gelassenheit
  • Lernen eigenständig zu denken und zu handeln, Gleichwürdigkeit
  • Fähigkeiten lernen, die in Zukunft gebraucht werden
  • Strukturen und Orientierungsmöglichkeiten
  • Individuellere Betreuung
  • frühzeitige, koordinierte und multiprofessionelle Netzwerke - Transparenz
  • Vermittlung von Werten im Zusammenhang mit kulturellen und ökonomischen Herausforderungen – gewaltfreie Erziehung
  • Eine tragfähige Beziehung, Vertrauen und Bindung - genauso wie die Verantwortungsübernahme der PädagogInnen und Erziehenden für eventuelle Belastungssituationen

Ziel: Mit den TLN werden Wege einer präsenten Haltung im Sinne der Neuen Autorität in der Arbeit mit Familien und Kindern in der „Frühen Entwicklung“ erarbeitet.  

Methoden:

Das Seminar bestehen aus einem abwechslungsreichen Methoden-Mix, kleinen theoretischen Inputs und praktischem Üben. Bitte bringen Sie eigene Fallbeispiele mit.

Referenten: 

Silvia Lemme ist Dipl. Soz.-Päd., Heilpraktikerin (Psychotherapie), Systemische Therapeutin und Sytemische Supervisorin. Sie hat langjährige Erfahrung in der ambulanten Jugendhilfe sowie der Beratungspraxis, gerade auch in Bezug auf ängstlich geprägte Systeme. 

Rainer Bojarzin ist als Sozialpädagoge langjährig mit dem Konzept der Neuen Autorität vertraut. Er arbeitet in der ambulanten sozialpädagogischen Familienhilfe und führt seit einigen Jahren auch Elternkurse in der Jugendhilfe durch. 

Seminardurchführung:

Das Seminar ist mit der Leitung durch Silvia Lemme und Rainer Bojarzin geplant.

Es findet statt ab einer Teilnehmerzahl von 8 Personen und wird dann von dem erstgenannten Trainer der Seminarausschreibung durchgeführt. Ab einer Teilnehmerzahl von 16 Personen wird das Seminar von beiden genannten Trainer der Ausschreibung durchgeführt.

Ca. vier Wochen vor Seminarbeginn werden die Teilnehmer darüber informiert.

SyNA behält sich vor im Krankheitsfall einen anderen Trainer für das Seminar zu bestellen (siehe AGBs).

  Seminarbeschreibung


Zurück zur Übersicht     Für dieses Seminar anmelden

Überblick

Seminarzeiten:
Donnerstag:       06.09.2018   10.00-18.30 Uhr
Freitag:               07.09.2018   09.00-16.15 Uhr

Seminarkosten:
Seminargebühr 240,00 €

Seminarort:
Systemisch Psychotherapeutische Praxis
Martin Lemme
Fichtenstr. 1 A
49565 Bramsche
Tel. 05461 - 7039317

Download:
Seminarbeschreibung

 



Die verbindliche Buchung ist möglich. Klicken Sie auf Anmelden und füllen Sie das folgende Formular aus.
Sie wird verbindlich durch Überweisung der Seminarkosten.

Die weiteren Details entnehmen Sie bitte unseren
Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Für dieses Seminar anmelden